Goldene Hallenmeister

Februar 16th, 2011

Seit wenigen Tagen ist Halle um drei Gold-Athleten reicher: Bei den 10. Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften und Winterwurfmeisterschaften in Erfurt holten sich hallesche Sportler am vergangenen Wochenende gleich sechs Mal Gold. Gabriele Tendler (Foto) erkämpfte sich den Meistertitel über 3000 Meter in der Altersgruppe W 50. In einem beherzten Rennen lief die Sportlerin des LAV Halensia die 15 Hallenrunden in einer sehr guten Zeit von 11:45,67 min.

(mehr …)

Mobiles Schleichweg-Wissen auf der Peißnitz

Februar 1st, 2011

Noch vor wenigen Tagen warnten am Rand der Peißnitzinsel Schilder und Absperrbänder vor dem Hochwasser: Fast zwei Wochen lang waren die beliebten Flaniermeilen entlang der Saale unpassierbar. Inzwischen hat sich die Lage entspannt; auf der Peißnitz haben die Aufräumarbeiten mit vielen fleißigen Helfern begonnen. Doch längst nicht überall hat das Wasser die Insel schon freigegeben. Gummistiefel dürfen bei einem Bummel also nicht fehlen – oder erfahrene Spaziergänger-Lotsen. Eine Momentaufnahme:

 

(mehr …)

Unsere Stadt am Fluss – Die zehn besten Plätze am Saaleufer

August 31st, 2010

1.  Bester Platz für einen schattigen Lauf:

Rabeninsel – Die 3 km-Runde eignet sich perfekt fürs Joggen in kühlem Grün.

(mehr …)

Stadtentwicklung: Ein Plan muss her!

August 29th, 2010

Schnelllebigkeit, permanente Kompromisszwänge und medialer Druck prägen heute das Verwaltungshandeln in den Gemeinden und das Regieren in unserer Gesellschaft. Auch privatrechtliche Vereine  und Verbände sind von Veränderungen in ihrem Umfeld betroffen: Reduzierte staatliche Fördermittel, wachsende Konkurrenz  und veränderte Qualitätsanforderungen von Zielgruppen und Spendern beeinflussen ihr Handeln. Es wird immer schwieriger, Strategien zu entwickeln und Reformvorhaben zukunftsorientiert umzusetzen. Wie können Reformen langfristig geplant werden? Mit welcher Strategie können künftige Herausforderungen gemeistert werden? Welche Faktoren entscheiden über Erfolg oder Scheitern von Reformen?

(mehr …)

Büro-Golf

Juli 15th, 2010

Die Muskeln werden schwach und der Körper verspannt, Rückenschmerzen kommen. Je länger Menschen vor dem Computer sitzen, desto weniger bewegen sie sich. Schuld hat: der Arbeitsplatz. Daher ist es wichtig, kleine Aktivpausen einzulegen, um die Muskeln zu lockern und zu trainieren.

Meetings brauchen einen "Eisbrecher", nützliche Kontakte lassen sich oft im Spiel knüpfen. Da kommt das Büro-Golf gerade recht, als Variante des herkömmlichen Golfs. Diese neue Trendsportart stammt aus den USA und setzt sich auch in Deutschland immer mehr durch, auch bei uns in Halle (Saale).

(mehr …)

Schilder-Bilder

Juli 11th, 2010

Warnschilder hängen nicht nur im Straßenverkehr, sie mahnen auch in Parkanlagen, Sporthallen und Museen. Doch nicht immer sind sie verständlich, geschweige denn juristisch korrekt. Kuriose Schilder-Bilder:

Kleingärtner wissen: Das Zauberwort im Fußball heißt Entschleunigung.

(mehr …)

Motivierte Helfer auf Halles Feier-Meilen

Juli 2nd, 2010

Ihre finanzielle Situation erlaubt zwar keine Einsätze in Hightech-Fahrzeugen, dafür sind die Mitglieder des Malteser Hilfsdienstes in Halle sehr gut ausgebildet und hoch motiviert. Das wissen die Veranstalter des Public Viewings am Thüringer Bahnhof in Halle zu schätzen: Für die Zeit der Fußball-WM sorgen auf der Feier-Meile ehrenamtliche Malteser-Sanitäter für die Sicherheit der Fans. Auch beim Laternenfest auf der Peißnitz am 28. und 29. August 2010 sind die Helfer im Einsatz.

(mehr …)

Geschützte Rebellion

Juni 13th, 2010

Wenn sich nichts mehr bewegt – Bürger ihre Anliegen nicht durchsetzen können, Verwaltungen nicht mehr gesprächsbereit sind – dient öffentlicher Protest zunehmend als Ventil und Mittel zur Einflussnahme. Bürgerproteste haben bundesweit Konjunktur – zuletzt am vergangenen Wochenende auf den für den Verkehr voll gesperrten Straßen in Stuttgart und Berlin. Zehntausende demonstrierten dort gegen die Kürzungsvorhaben der Bundesregierung.

(mehr …)

Gefährliche Schönheit des Verfalls

Juni 4th, 2010

Das deutschlandweit vermutlich erste Parkhaus nach amerikanischem Vorbild öffnete 1929 an der Ecke Pfännerhöhe/Liebenauer Straße seine Halte-Boxen. Rund 150 Autos konnten in der „Gross-Garage Süd“ mit Hilfe eines elektrischen Aufzuges auf fünf Ebenen parken. In den 70er Jahren wurde die Garage stillgelegt und dem Verfall Preis gegeben. Die Schönheit ihres Verfalls hat der Fotograf Marc Mielzarjewicz in seinem Bildband „Lost Places“ festgehalten. Anmutige Schwarz-Weiß-Aufnahmen von insgesamt 21 Industrie-Ruinen hat der 1971 in Halle geborene Hallenser darin vereint.

(mehr …)

Furchtlos in Glaucha

Juni 1st, 2010

„Seid mutiger!“, hat die Standortgemeinschaft Glaucha am 31. Mai 2010 auf einem Dachboden in der Albert-Schmidt-Straße gefordert.  Bei der gleichnamigen Diskussionrunde wurde zwar auch über unkonventionelle Maßnahmen zur Reaktivierung des Viertels gesprochen. Zum  Schwarzwohnen – wie zu DDR-Zeiten im Glaucha-Viertel kultiviert – riefen die Initiatoren der Veranstaltung dabei natürlich nicht auf. Vielmehr bewegte die Teilnehmer der Mut des Einzelnen.

„Die Bewohner unseres Viertel sollten sich einfach häufiger trauen, Wünsche zu artikulieren“, forderte Martin,  ein mutiger junger Mann in der Runde. Dazu gehöre für ihn auch der Mut, zu sagen, was nicht gefällt.

(mehr …)